1. Region
  2. Belgien

In Ostbelgien: Spaziergängerin findet geköpften Hund

In Ostbelgien : Spaziergängerin findet geköpften Hund

Einen offenbar von Menschenhand geköpften Hund hat eine Spaziergängerin im ostbelgischen Dorf Honsfeld gefunden.

Der jungen Appenzeller-Mischlingshündin sei mit einem glatten Schnitt der Kopf abgetrennt worden, wie der Belgische Rundfunk (BRF) am Montag unter Berufung auf Ermittlungen der Polizei berichtete.

Einen Chip, mit dem die Identität des Tieres festgestellt werden könnte, habe die Hündin nicht getragen. Die Polizei suche nun den Besitzer des am Samstag gefundenen Tieres und Zeugen, die in Honsfeld etwas Verdächtiges bemerkt haben.

Honsfeld liegt rund 25 Kilometer südlich von Monschau und gehört zur Gemeinde Büllingen.

(dpa)