1. Region

Bonn: Beamter soll Innenministerium betrogen haben

Bonn : Beamter soll Innenministerium betrogen haben

Fingierte Rechnungen, gefälschte Aufträge: Vier Jahre lang soll ein Beamter im Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums in Bonn seine Behörde betrogen haben. Die Bonner Staatsanwaltschaft hat den 48-Jährigen am Donnerstag wegen gewerbsmäßigen Betrugs in 154 Fällen angeklagt.

thZczäslui widr re erd hdrnueksngcänUluf dnu der tlgnaUurencshg scdlguhte.bi neeiS gäi4rhj-e4 uafrEeh ussm hics ewneg ieilfeBh in 63 eFllnä wnan.ovetrrte

Dre Tpe-txrIEe olls wencsihz 2900 dun 1230 esnirhunsuebcAg pirmtlieaun und redi rmniFe ätrAugfe ehurtsuteczgs ahben - rGähüreffsshtec sirede Fernim rwa re sels.bt Aßreuedm lslo rde ehgJär-i48 eceugnRnnh üfr nguLneetsi lgsteelt hnbe,a dei eni acbtrher newdu.r Dre hadascGsnemet gtiel ibe .006500 o.urE

ffeoAeunglg arw red anMn dkan niree nnternie onrKlleto im eSommr 0.132 lasgnBi hat re cihs hctin uz dne rnoüVwfre ergßtäu,e seein aruF ath ies ieb.stttren