Nachlässe bedeutender Architekten und Ingenieure: Baukunstarchivs NRW geht in Dortmund an den Start

Nachlässe bedeutender Architekten und Ingenieure : Baukunstarchivs NRW geht in Dortmund an den Start

Ein neues Baukunstarchiv NRW will Nachlässe bedeutender Architekten und Ingenieure der Region sammeln und der Wissenschaft für die weitere Forschung zur Verfügung stellen.

Man werde Kulturgut sammeln, erforschen und zugängig machen, sagte der wissenschaftliche Leiter der Institution, Wolfgang Sonne, am Mittwoch in Dortmund.

Nicht nur die Bauten, sondern auch Zeichnungen, Pläne, Fotos und Modelle seien Baukunst. Die Initiatoren wollten zusammen mit der Uni Dortmund als Kooperationspartner Maßstäbe setzen für die Baukulturforschung in Nordrhein-Westfalen.

Offizieller Startschuss ist an diesem Samstag. Eine erste Ausstellung zeigt Werke prominenter Baumeister aus NRW wie Harald Deilmann, Werner Ruhnau oder Josef Paul Kleihues. Gesellschafter des Archivs sind unter anderem die Architektenkammer NRW und die Stiftung Deutscher Architekten.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten