RE1 und RE9 ausgefallen: Bahnstrecke bei Eschweiler stundenlang gesperrt

RE1 und RE9 ausgefallen : Bahnstrecke bei Eschweiler stundenlang gesperrt

Auf der Bahnstrecke Aachen-Köln ist am Freitagmorgen rund zweieinhalb Stunden lang der Abschnitt zwischen Eschweiler und Langerwehe gesperrt gewesen. Etliche Regionalzüge fielen aus oder verspäteten sich.

Um kurz vor 8 Uhr informierte die Bahn auf Twitter, dass wegen eines Notarzteinsatzes im Eschweiler Hauptbahnhof die Strecke gesperrt worden sei. „Züge warten zunächst an Bahnhöfen“, hieß es.

Beamte der Bundespolizei informierten ihre Kollegen von der Landespolizei, die ebenfalls zum Einsatzort ausrückten.

Die Züge aus Köln fuhren bis Langerwehe und stoppten dort, auch zwischen Aachen und Eschweiler kam es zu Ausfällen und Verspätungen.

Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Streckensperrung wurde aufgehoben, einzelne Züge verspäteten sich auch danach noch.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten