Aachen: AVV plant Sozialticket

Aachen: AVV plant Sozialticket

Im kompletten Bereich des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) soll spätestens zum Jahreswechsel ein Sozialticket für zunächst ein Jahr eingeführt werden.

Mit diesem Ticket können Hartz-IV-Empfänger und Asylbewerber günstiger den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Das hat die AVV-Vollversammlung beschlossen.

Im Kreis Düren ist bereits im Juli 2009 ein Sozialticket für den Preis von 15 Euro pro Monat eingeführt worden. Es gilt werktags ab 9 Uhr und am Wochenende in allen AVV-Verkehrsmitteln.

Die Städteregion Aachen und der Kreis Heinsberg sollen laut AVV-Beschluss nun folgen. Im Kreis Heinsberg wird ein Monatspreis von 20 Euro vorgeschlagen, in der Städteregion Aachen kalkuliert der AVV mit 29,80 Euro. Die jeweiligen politischen Gremien müssen noch zustimmen.

Mehr von Aachener Nachrichten