Mönchengladbach: Autofahrer rast mit 129 Stundenkilometern durch die Stadt

Mönchengladbach: Autofahrer rast mit 129 Stundenkilometern durch die Stadt

Ein 31-jähriger Autofahrer ist in Mönchengladbach mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs gewesen.

Der Mann sei am Dienstag an einer vorab in den Medien angekündigten Messstelle mit 129 Stundenkilometern geblitzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zulässig sind in dem Bereich nur 50 Stundenkilometer.

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von 680 Euro, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte in der Flensburger „Verkehrssünderkartei”.

Mehr von Aachener Nachrichten