Mit Leitplanke kollidiert: Autofahrer bei Alleinunfall auf A44 schwer verletzt

Mit Leitplanke kollidiert : Autofahrer bei Alleinunfall auf A44 schwer verletzt

Bei einem Alleinunfall auf der Autobahn 44 zwischen dem Aachener Kreuz und der Anschlussstelle Brand ist am späten Donnerstagabend ein 36-Jähriger schwer verletzt worden.

Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage mitteilte, war der 36-Jährige gegen 22 Uhr in Richtung Lüttich unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Spur abkam und gegen die Leitplanke prallte. Von dort wurde der Wagen offenbar quer über die Fahrbahn nach rechts geschleudert, wo er ebenfalls mit der Leitplanke kollidierte. Dabei sei der Fahrer schwer verletzt worden.

Wie die Autobahnpolizei Köln auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, sei zum aktuellen Zeitpunkt nicht auszuschließen, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben könnte. Sein Führerschein sei sichergestellt und eine Blutprobe entnommen worden. Die Ermittlungen zum tatsächlichen Unfallhergang dauern derzeit an.

Der schwer beschädigte Wagen musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Autobahn bis 23.30 Uhr nur einspurig befahrbar.

(red/pol)