Köln: Autobahn A3 nahe Köln nach Lkw-Unfall gesperrt

Köln : Autobahn A3 nahe Köln nach Lkw-Unfall gesperrt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 ist am Donnerstag ein Lastwagen in eine Baustelle gekracht und umgekippt. Der Fahrer des Gespanns wurde leicht verletzt, es kommt zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die Autobahn ist voraussichtlich noch bis 13 Uhr gesperrt.

Der 60-jährige Fahrer war aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen eine Baustellenabsperrung gefahren. Der Lkw liegt laut Polizei quer auf der Fahrbahn und blockiert drei Fahrspuren, von Rösrath in Richtung Frankfurt ist die Autobahn deshalb gesperrt. Einsatzkräfte leiten den auflaufenden Verkehr ab.

Der Unfall ereignete sich gegen 5.25 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Lohmar-Nord in einem Baustellenbereich mit einer Betonschrammwand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 40-Tonner angehoben und stürzte auf die Seite.

Die Zugmaschine und der Anhänger müssen nach Einschätzung der Einsatzkräfte aufwendig per Kran geborgen und dann mittels eines Tiefladers abtransportiert werden. Der Lkw ist mit einem ungefährlichen Kunststoffgranulat beladen. Die Bergung der Fahrzeuge wird voraussichtlich noch bis 13 Uhr andauern.

(dpa/red)
Mehr von Aachener Nachrichten