Aachen: Ausbau niederländischer Autobahnen gestrichen

Aachen: Ausbau niederländischer Autobahnen gestrichen

Die limburgischen Autobahnen A 67, A 2 und A 76 werden vorerst nicht ausgebaut. Das hat das niederländische Verkehrsministerium beschlossen, wie das „Dagblad de Limburger” berichtete.

Zwischen Eindhoven und Venlo, Kerensheide und Vonderen und auf der Verlängerung der A 4 hinter der deutsch-niederländischen Grenze wird es keine zusätzliche Fahrbahn geben.

Das Ministerium rechnet langfristig nicht mit der Notwendigkeit zusätzlicher Kapazitäten, hieß es. Sowohl Abgeordnete der konservativen CDA als auch der rechtsliberalen VVD kritisierten das Aussetzen bereits zugesagter Investitionen durch das Ministerium.