Düsseldorf: Aus Justizeinrichtung geflohener Jugendlicher stellt sich Polizei

Düsseldorf: Aus Justizeinrichtung geflohener Jugendlicher stellt sich Polizei

Die drei aus einem Modellprojekt zum freien Jugendstrafvollzug in Dormagen geflohenen Straftäter sind alle wieder gefasst.

Wie ein Sprecher des Justizministeriums am Freitag in Düsseldorf mitteilte, meldete sich der letzte noch flüchtige Jugendliche am Montag bei der Polizei in Euskirchen. Der 17-Jährige sitzt nun im geschlossenen Jugendstrafvollzug in einem Gefängnis in Wuppertal-Ronsdorf. Der Sprecher bestätigte damit eine Meldung der „Bild”-Zeitung.

Im August und September waren die Jugendlichen aus dem erst Anfang August gestarteten Modellprojekt geflohen. Das Modellprojekt „Raphaelshaus” war daraufhin vorübergehend gestoppt worden, hat mittlerweile aber seinen Betrieb wieder aufgenommen. Derzeit sind dort drei jugendliche Straftäter untergebracht.

Mehr von Aachener Nachrichten