Aachen: Auffahrunfall am Aachener Kreuz: Drei Kinder schwer verletzt

Aachen: Auffahrunfall am Aachener Kreuz: Drei Kinder schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall im Aachener Autobahnkreuz sind am Donnerstagmorgen sechs Menschen verletzt worden, davon drei Kinder im Alter von zwei, vier und 14 Jahren schwer. Nach Angaben der Autobahnpolizei fuhr gegen 11 Uhr ein Lkw auf der A 44 in Richtung Mönchengladbach auf einen „auffallend langsam fahrenden“ Pkw aus Großbritannien auf.

Der 34-jährige Autofahrer hat möglicherweise in der Baustelle zwischen der Anschlussstelle Aachen-Brand und dem Kreuz die Abfahrt auf die A 4 verpasst.

Alle fünf Insassen des Autos wurden bei dem Unfall verletzt, der Lkw-Brummer hingegen nicht. Foto: Ralf Roeger

Jedenfalls verzögerte der Brite nach ersten Ermittlungen nach der Baustelle das Tempo und schaltete das Warnblinklicht ein. Dies registrierte der Lkw-Fahrer zu spät. Durch die Wucht des Aufpralls wurden neben den drei Kindern auch der Fahrer und seine 31-jährige Ehefrau verletzt. Auch der 51-jährige Lkw-Fahrer erlitt Verletzungen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten