1. Region

Euskirchen/Köln: Attackierter Schüler aus Euskirchen ist nicht mehr in Lebensgefahr

Kostenpflichtiger Inhalt: Euskirchen/Köln : Attackierter Schüler aus Euskirchen ist nicht mehr in Lebensgefahr

Der bei einer brutalen Attacke in Euskirchen verletzte Schüler schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. „Das kann ich bestätigen. Der Junge befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr, wird aber weiterhin medizinisch betreut”, sagte die Sprecherin der Kliniken Köln, Sigrid Krebs, am Mittwoch. Darüber hatten zuvor mehrere Medien berichtet.

erD ijhwrlfgäeZö ateht rvo drun zwie eocWhn an dre ahelsstGmeuc niuchkesrE lgsbefeeälcehnrih gentenzVurle tlienrt.e Den rletntirmE lzeoufg nngeig eziw nseire hsMcilüter fua nhi o.ls aD edi eneidb unmtmclaßieh rteTä bear rnuet 14 raJeh alt ds,ni ssüenm ise ekien crtrahcnlteefihs enuezneosqnK .cfeeühnbtr