Armin Laschet zur Deutschen Einheit

Laschet zur Deutschen Einheit : „Müssen das Trennende überwinden“

Deutschland feiert die Wiedervereinigung vor 29 Jahren. NRW-Ministerpräsident Laschet betont den Zusammenhalt des Landes.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat zum Tag der Deutschen Einheit dazu aufgerufen, mutig für den Zusammenhalt Deutschlands einzutreten. „Vor drei Jahrzehnten haben wir eindrucksvoll erlebt, wie Mut Menschen verbinden und ein Land einen kann. Ohne den Mut der Menschen damals wäre Deutschland heute nicht das, was es ist“, erklärte Laschet laut vorab veröffentlichter Mitteilung.

Diesen Mut müssten die Menschen erhalten: „Wir müssen das Gemeinsame betonen, das Verbindende stärken, das Trennende überwinden – und vereint für unsere Freiheit, die Menschenwürde und den Zusammenhalt unseres Landes eintreten“, betonte der Regierungschef.

Laschet nimmt am 2. und 3. Oktober an den offiziellen Feierlichkeiten und dem Bürgerfest zur Wiedervereinigung in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel teil. Zum Festakt am Donnerstag werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten