Köln/Alsdorf/Jülich: Arbeitsbedingungen bei Burger King: Sieben Angestellte klagen

Köln/Alsdorf/Jülich: Arbeitsbedingungen bei Burger King: Sieben Angestellte klagen

Drei Wochen nach einem RTL-Bericht über hygienische Missstände in mehreren Burger-King-Filialen hat nun die Kölner Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Alarm geschlagen. Seit die Yi-Ko GmbH vor einem Jahr 90 Burger-King-Filialen übernommen hat, hätten 40 Angestellte der sechs von Yi-Ko in Köln betriebenen Filialen gegen ihren Arbeitgeber geklagt.

In den vor Gericht geklärten Fällen hätten die Arbeitnehmer fast immer recht bekommen, teilte die NGG mit.

In unserer Region betreibt Yi-Ko die Burger-King-Filialen in Jülich und Alsdorf. Seit Mai 2013 hätten „ungefähr sieben Angestellte gegen ihren Arbeitgeber geklagt“, erklärte Ludger Bentlage von der NGG Aachen am Mittwoch auf Anfrage.

Nach dem RTL-Bericht hatte es personelle Wechsel in der Yi-Ko GmbH gegeben. Doch Bentlage zweifelt daran, dass sich dies dauerhaft positiv auf die Arbeitsbedingungen auswirken wird.

(gego)
Mehr von Aachener Nachrichten