Unfall auf Baustelle: Arbeiter stirbt nach acht Meter tiefem Sturz in Betonbecken

Unfall auf Baustelle : Arbeiter stirbt nach acht Meter tiefem Sturz in Betonbecken

Bei einem Unfall auf einer Großbaustelle in Wassenberg ist am Dienstagmorgen ein Arbeiter ums Leben gekommen. Der Stolberger war nach Informationen unserer Zeitung etwa acht Meter tief in ein Regenauffangbecken gestürzt, das derzeit im Bau ist.

Der 63-jährige Mann war nach ersten Erkenntnissen der Polizei als Fahrer eines Lastwagens, der eine Betonpumpe transportierte, auf der Baustelle Baustelle an der Erkelenzer Straße gewesen. Wie es dazu kam, dass er gegen 7 Uhr in das 7,80 Meter tiefe Becken stürzte, war zunächst unklar. Der Mann zog sich massive Kopfverletzungen zu und blieb schwer verletzt auf dem Betonboden liegen.

Die alarmierten Rettungskräfte begannen sofort mit Wiederbelebungsversuchen, doch der 63-Jährige erlag seinen Verletzungen kurz darauf noch am Unfallort.

Experten der Kriminalpolizei und des Amtes für Arbeitssicherheit der Bezirksregierung Köln haben Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Foto: Uwe Heldens
(red)