1. Region

Corona: Annähernd jeder Zweite in NRW hat Auffrischungsimpfung

Corona : Annähernd jeder Zweite in NRW hat Auffrischungsimpfung

Annähernd jeder zweite Einwohner von Nordrhein-Westfalen hat eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Das Land liegt über dem Bundesdurchschnitt.

Nach der am Dienstag veröffentlichten Impfstatistik des Robert Koch-Instituts (RKI) sind im bevölkerungsreichsten Bundesland bisher mehr als 8,2 Millionen Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Mit einer Quote von 46 Prozent liegt NRW im Ländervergleich auf Platz 5 und über dem Bundesdurchschnitt von 43,5 Prozent. Als Personen mit Auffrischimpfung gelten in der RKI-Statistik Geimpfte, die eine Drittimpfung mit einem der Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna oder Astrazeneca oder nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson eine weitere Impfstoffdosis erhalten haben.

Drei Viertel der Einwohner von NRW besitzen laut den RKI-Daten eine vollständige Grundimmunisierung. Sie haben eine Zweitimpfungen mit Biontech, Moderna oder Astrazeneca oder eine Impfung mit Johnson & Johnson erhalten. Die NRW-Quote von 75 Prozent bedeutet ebenfalls den 5. Platz im Ländervergleich. Im bundesweiten Durchschnitt sind es 72 Prozent.

In der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen haben in Nordrhein-Westfalen inzwischen 61 Prozent die zweite Spritze bekommen. Eine dritte Spritze gegen das Coronavirus haben 11 Prozent der 12- bis 17-Jährigen erhalten. In der Altersgruppe der Fünf- bis Elfjährigen gibt es im bevölkerungsreichsten Bundesland knapp 171.000 Geimpfte. Für diese Altersgruppe benennt das RKI bisher keine Quote

(dpa)