Stolberg: Anklage: 29-Jähriger tritt im Streit Opfer zu Tode

Stolberg: Anklage: 29-Jähriger tritt im Streit Opfer zu Tode

Wegen Totschlags soll sich nach dem Willen der Aachener Staatsanwaltschaft demnächst ein 29-jähriger Mann aus Stolberg vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts verantworten müssen.

Staatsanwalt Peter Jansen wirft dem Mann in der Anklage vor, einen 52-Jährigen im verlaufe eines Streits zunächst geschlagen und gewürgt zu haben. Schließlich „trat der erheblich alkoholisierte Angeschuldigte dem Opfer mit massiver Kraft in den Unterbauch und verursachte auf diese Weise schwere innere Verletzungen“, an denen der Mann noch am Tatort gestorben sei, heißt es.

Der Angeschuldigte habe „den Tritt eingeräumt, einen Tötungsvorsatz jedoch bestritten“, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Bei Zulassung der erhobenen Anklage beginnt der Prozess in Kürze.

(red)