Düren: Altöl sickert durch die Windeln

Düren: Altöl sickert durch die Windeln

Es war möglicherweise das schlechte Gewissen eines Umweltsünders, das dazu führte, dass am Montagabend im Stadtteil Niederau eine ungewöhnlich verpackte Altölentsorgung für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr sorgte.

Um 18.20 Uhr erhielt die Polizei einen Hinweis auf verdächtige Gegenstände, die einem Zeugen auf dem Parkplatz des Niederauer Friedhofes in der von-Aue-Straße aufgefallen waren.

Am Einsatzort wurden drei am Boden liegende Erwachsenenwindeln vorgefunden, in denen jeweils eine Dose mit Altöl eingepackt war. Allerdings waren die Dosen so undicht, dass der umweltgefährdende Stoff bereits durch die Windeln ins Freie zu sickern drohte.

Glücklicherweise war das Erdreich dank der rechtzeitigen Mitteilung noch nicht kontaminiert worden. Zur Gefahrenabwehr wurden Windeln und Ölbehälter durch die eingesetzten Beamten in eine Tüte eingepackt und über die Feuerwehr einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Die Polizei hat gegen den unbekannten Entsorger ein Strafverfahren eingeleitet und bittet um sachdienliche Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421 949-2425.

Mehr von Aachener Nachrichten