Mönchengladbach: Achtjährige lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach: Achtjährige lebensgefährlich verletzt

Ein achtjähriges Mädchen ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall in Mönchengladbach lebensgefährlich verletzt worden.

Wie ein Polizeisprecher am Montag berichtete, gehörte die Grundschülerin zu einer Gruppe von drei Kindern, die trotz einer roten Fußgängerampel über die Straße liefen.

Ein 25 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste trotz einer Notbremsung das Kind. Das Mädchen musste auf die Intensivstation einer Spezialklinik eingeliefert werden.

Mehr von Aachener Nachrichten