Köln: Acht Verletzte bei Streit nach privater Feier

Köln: Acht Verletzte bei Streit nach privater Feier

Nach einer privaten Feier sind in der Nacht auf Samstag in Köln acht Personen verletzt worden.

In einem Saal im Stadtteil Pesch hatten zunächst rund 80 Personen friedlich gefeiert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Später gerieten dann mehrere Gäste aneinander. Dabei war auch ein Messer im Spiel.

Nur mit einem Großaufgebot der Polizei konnten die Kontrahenten getrennt werden. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Die Gründe für die Auseinandersetzung sind derzeit nicht bekannt, da die Tatbeteiligten schweigen.

Ein 23-jähriger Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. Er wurde nach seiner Vernehmung mangels Haftgründen entlassen. Gegen ihn hat die Polizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten