Mönchengladbach: 55-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach: 55-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagmorgen in Mönchengladbach ein 55-jähriger Pkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann war nach Polizeiangaben mit unverminderter Geschwindigkeit über einen Gehweg gefahren, hatte einen dort aufgestellten Bauzaun durchbrochen und kam erst nach rund 30 Metern im Gestrüpp zum Stillstand. Der 55-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt krank war.

Mehr von Aachener Nachrichten