Köln: 400 Postbank-Mitarbeiter legen in Köln Arbeit nieder

Köln: 400 Postbank-Mitarbeiter legen in Köln Arbeit nieder

Rund 400 Beschäftigte der Postbank haben am Donnerstag in Köln für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt und sich anschließend zu einer Betriebsversammlung getroffen. Das sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft ver.di.

Die Gewerkschaft hatte bundesweit zu Betriebsversammlungen und weiteren Aktionen wegen geplanter Sparmaßnahmen aufgerufen.

Durch die Integration der Postbank in die Deutsche Bank rechnet ver.di für einige Mitarbeiter mit Gehaltseinbußen von bis zu 30 Prozent. Nach dem Warnstreik von 6.00 bis 9.00 Uhr in Köln sollte die Betriebsversammlung bis 15.00 Uhr andauern.

Mehr von Aachener Nachrichten