Daun: 32-Jähriger nach Verfolgungsjagd durch die Eifel festgenommen

Daun: 32-Jähriger nach Verfolgungsjagd durch die Eifel festgenommen

Nach einer Verfolgungsjagd durch die Eifel mit bis zu Tempo 160 hat die Polizei einen 32-jährigen Autofahrer festgenommen.

Der Mann habe unter Drogeneinfluss gestanden und zudem keine Fahrerlaubnis besessen, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Auto mit niederländischem Kennzeichen, mit dem der 32-Jährige und seine 30-jährige Begleiterin unterwegs waren, war gestohlen.

Der Fahrer war in der Silvesternacht zunächst auf der Autobahn 1 unterwegs, bevor er vor der Polizei über Landstraßen und durch mehrere Ortschaften flüchtete. Nahe der Gemeinde Oberehe (Landkreis Vulkaneifel) verlor der Mann in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen ein Wasserhäuschen.

Dabei wurden der Mann und seine Begleiterin leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren unter Drogeneinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten