1. Region

Düsseldorf/Gladbeck/Stuhr: 30 Jahre nach Gladbecker Geiseldrama besucht Laschet Silke Bischoffs Grab

Düsseldorf/Gladbeck/Stuhr : 30 Jahre nach Gladbecker Geiseldrama besucht Laschet Silke Bischoffs Grab

30 Jahre nach dem Geiseldrama von Gladbeck wird Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am 16. August das Grab von Silke Bischoff besuchen. Die damals 18-jährige angehende Staatsanwaltsgehilfin war bei der Befreiungsaktion nach einer dreitägigen öffentlichen Verbrecherjagd im Kugelhagel gestorben.

eiW die osDüserdrfle nlzatSkasatie am ogsatnrDne etlmitet,i wdri sachteL an rhiem rabG mi scneiedshecänhrsi tSrhu esmmaigne imt emd rBmere ätsrSnaneensptedi erantsC Sniigel nud red nescesäieincsrdhh psraiimrnueEnito riigtB éonH äKrzen negeedeirln dnu der feprO .ndkeeeng

iBe mde berü eetwi nkcerSet vno nkFersheeamrsa granbeüenter eü5sitgndn-4 mrDaa mti lVrenntfghuegsofra hrcud RW,N ,enmeBr cnheNderaisse dnu llnoaHd enwar eiwz Gnlseei nud nei islPozti egsnbt.reo eiD enujg olndeb ieSkl Bihocfs sndat mi uskoF red ekfskAuartimme owhosl edr ieeMnd als auhc eesin edr arneetslggsi.eG

eiedB eVbererhcr erwna 1919 uz nnsregleblae ftaH rtietlevru ;rodwne ieenr von hnien sit itse reuarbF imt rneue ätdteItni auf imrfee ß.Fu