1. Region

Ministeriumsbericht: 291 Pferde im Kölner Karneval, zwei Verstöße

Ministeriumsbericht : 291 Pferde im Kölner Karneval, zwei Verstöße

Ein halbes Jahr nach Rosenmontag hat das Umweltministerium dem Landtag einen Bericht zu Pferden bei den Karnevalsumzügen in NRW vorgelegt: Demnach waren alleine in Köln 291 Pferde im Einsatz – es habe aber nur zwei Bußgeldverfahren gegeben.

Laut dem Bericht an den Umweltausschuss waren in Bonn lediglich 19 Pferde unterwegs, in Düsseldorf 30. Verstöße habe es dort nicht gegeben. Die beiden Bußgeldverfahren in Köln seien eingeleitet worden wegen der „Heranziehung eines Pferdes zur Schaustellung, obwohl damit Schmerzen, Leiden oder Schäden für das Tier verbunden waren“. Was genau passiert war, blieb unklar. Vor den Umzügen seien allerdings bereits mehrere Pferde aus dem Verkehr gezogen worden, so der Bericht.

Das Umweltministerium hatte vor dem letzten Rosenmontag Leitlinien unter anderem an die Karnevalsvereine und Ordnungsbehörden geschickt, die auch ein Höchstgewicht für Reiter vorsehen. Die geplante Bewertung der neuen Leitlinien habe bedingt durch die Coronavirus-Pandemie noch nicht stattgefunden.

(dpa)