Köln: 28-Jährige niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Köln: 28-Jährige niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ist eine Frau in einem Kölner Mehrfamilienhaus aufgefunden worden.

Zeugen hatten am Samstagmorgen Schreie im Flur des Hauses gehört und die Polizei alarmiert. Im Dachgeschoss fanden die Beamten sowohl die 28-Jährige als auch einen 41-Jährigen mit schwersten Verletzungen und blutüberströmt auf, wie die Polizei mitteilte. Beide kamen ins Krankenhaus.

Der Mann wurde festgenommen. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Tathintergründe sind bislang unklar.

Mehr von Aachener Nachrichten