Düsseldorf: 24-Jähriger nach Messerattacke in Düsseldorf in Lebensgefahr

Düsseldorf : 24-Jähriger nach Messerattacke in Düsseldorf in Lebensgefahr

Bei einer Messerattacke in der Düsseldorfer Altstadt ist ein 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Die Tat ereignete sich auf der videoüberwachten Bolker Straße im Zentrum der Altstadt. „Die Kameras haben die Tat aufgezeichnet, die Aufnahmen werden jetzt von der Mordkommission ausgewertet”, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft war es am Samstagmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen gekommen. Dabei habe ein dunkel gekleideter Mann mehrfach zugestochen.

Der Messerstecher flüchtete. Am Rande des Fluchtwegs fanden Beamte später ein Messer, von dem sie annehmen, dass es sich um die vom Täter weggeworfene Tatwaffe handelt. Genaueres sollen kriminaltechnische Untersuchungen ergeben.

Die Polizei nahm zunächst einen 19-Jährigen fest. Der Tatverdacht gegen ihn habe sich jedoch nicht erhärtet, hieß es. Der Mann kam wieder auf freien Fuß. Die Polizei hofft nun auf Hinweise, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Das Motiv der Tat sei noch völlig unklar, hieß es am Sonntag.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten