Verdächtiger gefasst: 22-Jähriger soll Kölner Rentner getötet haben

Verdächtiger gefasst : 22-Jähriger soll Kölner Rentner getötet haben

Nach dem gewaltsamen Tod eines Rentners in Köln hat die Polizei einen jungen Mann wegen Mordverdachts festgenommen. Der 22-Jährige sei dringend verdächtig, den vermögenden 79-Jährigen am vergangenen Sonntag in dessen Wohnung umgebracht zu haben.

teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Fahnder hätten ihn am Mittwoch in der Wohnung von Angehörigen angetroffen - er selbst habe keinen festen Wohnsitz. Nach der Festnahme seien Teile der Tatbeute - darunter ein Laptop und ein Tabletcomputer des Rentners - gefunden worden. Der 22-Jährige sitze inzwischen in Untersuchungshaft. Zu den Vorwürfen schweige er.

Freunde eines Nachbarn hatten den 79-Jährigen am frühen Sonntagmorgen tot in seiner Wohnung gefunden, die Tür stand offen. Eine Obduktion ergab, dass der Rentner getötet worden war.

Als gesichert gilt nach Angaben der Staatsanwaltschaft, dass das Opfer und der Beschuldigte am Abend zuvor gemeinsam in einer Gaststätte gesehen worden waren. Zudem spreche viel dafür, dass der Rentner den jungen Mann selbst mit nach Hause genommen habe.

Weitere Details nannten die Ermittler nicht. Dem mutmaßlichen Täter sei man mit akribischer Spurenauswertung und vieler Zeugenhinweise auf die Spur gekommen.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten