Geduldsprobe für Autofahrer: 150 Kilometer Stau in NRW am Montagmorgen

Geduldsprobe für Autofahrer : 150 Kilometer Stau in NRW am Montagmorgen

Autofahrer in Nordrhein-Westfalen haben am Montagmorgen auf vielen Strecken mehr Zeit einplanen müssen. Der WDR-Staumelder berichtete am frühen Morgen von Staus mit einer Gesamtlänge von 150 Kilometern im Bundesland.

Besonders lange warteten Pendler demnach auf der Autobahn 40 in Richtung Essen zwischen Dortmund-Kley und Essen-Kray. Bei mehr als 15 Kilometern Stau und stockendem Verkehr gab es Verzögerungen von bis zu 45 Minuten. Auch auf der A57 in Richtung Köln zwischen Kreuz Moers und Kreuz Meerbusch staute es sich auf 15 Kilometern, auch hier verloren Autofahrer eine Dreiviertelstunde.

Auf der A46 kam es gleich auf zwei Streckenabschnitten auf je zehn Kilometern zu Verzögerungen: In Richtung Düsseldorf warteten Autofahrer zwischen Wuppertal-Wichlinghausen und Haan-Ost eine halbe Stunde und auch zwischen Grevenbroich und Neuss-West verzögerte sich die Fahrt um etwa 30 Minuten.

Auch auf der A43 in Richtung Wuppertal kostete Pendler der Berufsverkehr eine halbe Stunde Extrazeit: Zwischen Recklinghausen/Herten und Herne-Eickel stockte der Verkehr auf zehn Kilometern.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten