Tritte gegen den Kopf: 15-Jähriger soll Obdachlosen schwer verletzt haben

Tritte gegen den Kopf : 15-Jähriger soll Obdachlosen schwer verletzt haben

Ein 15-Jähriger soll in Köln einen Obdachlosen mit einem Tritt gegen den Kopf schwer verletzt haben. Der 68 Jahre alte Mann sei daraufhin zu Boden gestürzt und regungslos liegen geblieben, schilderte am Donnerstag ein Polizeisprecher.

Man müsse sich das so ähnlich wie einen Kung-Fu-Tritt vorstellen. Ein Komplize des mutmaßlichen Haupttäters solle dann noch auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben.

Demnach hatte es am Sonntag Streit zwischen dem Obdachlosen und einer Gruppe von fünf Jugendlichen gegeben. Nach der Tat seien sie geflohen. Vier von ihnen, darunter auch der mutmaßliche Haupttäter, seien kurz danach in Tatortnähe kontrolliert worden. Konkrete Hinweise auf ihre Beteiligung habe aber erst ein später aufgetauchtes Video geliefert. Der 15-Jährige sei am Donnerstag vorläufig festgenommen worden und werde nun vernommen. Der Obdachlose werde nach wie vor auf der Intensivstation betreut.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten