Selfkant-Süsterseel: Neujahrsempfang der Selfkant-Liberalen

Selfkant-Süsterseel: Neujahrsempfang der Selfkant-Liberalen

Der Vorsitzende der Selfkant-FDP, Karl Busch, begrüßte neben Bürgermeister Herbert Corsten die politischen Freunde der Christdemokraten und viele Parteifreunde zum Neujahrsempfang.

Ein herzliches Willkommen galt Petra Müller aus Aachen (FDP-Bundestagsabgeordnete). Herbert Corsten blickte auf die Finanzlage. „Bisher erhielten wir 5 Millionen Euro als Schlüsselzuweisung, mussten hiervon dann rund die Hälfte als Kreisumlage abgeben. Heute bekommen wir 650.000 Euro weniger, aber die Kreisumlage ist um 550.000 Euro gestiegen.”

Der Neujahrsempfang wäre kein Neujahrsempfang ohne politische Breitseiten und Karl Busch gab gleich „Entwarnung” für die politischen Gegenspieler: „Keine Angst, Heinz Fiegen wird bei der nächsten Wahl nicht als Bürgermeisterkandidat antreten”.

Im Rahmen dieses Empfangs wurde Hartmut Richter aus Berlin für sein politisches Engagement gewürdigt. „Hartmut Richter hat als Fluchthelfer 33 Personen von Ostberlin nach Westberlin zur Flucht verholfen.

Ausgerechnet als er seiner Schwester zur Flucht verhelfen wollte, wurde er gefasst. Er erhielt mit 15 Jahren Zuchthaus die Höchststrafe, wurde nach fünf Jahren 1980 von der BRD als politischer Häftling freigekauft”, so Hans-Josef Laumanns. Hartmut Richter weilte schon vor Jahren hier Kreis, berichtete in vielen Schulen als Zeitzeuge deutscher Geschichte.

Mehr von Aachener Nachrichten