Neue Verkehrsführung auf A4 und A544 im Autobahnkreuz Aachen

Autobahnkreuz Aachen : Ab Donnerstag ist die neue A4-Brücke befahrbar

Die neue Großbrücke im Autobahnkreuz Aachen wird am Donnerstag in Betrieb genommen. Die Behelfsbrücke verschwindet übers Wochenende. Dafür kommt es erneut zu Sperrungen im Kreuz.

Der Umbau vom Autobahnkreuz Aachen geht in dieser Woche mit der teilweisen Freigabe der A4-Brücke aus den Niederlanden ins Autobahnkreuz hinein einen weiteren Schritt seinem Ende entgegen. Am Donnerstag, 17. Dezember, wird der Verkehr von der Behelfsbrücke auf diesen neu gebauten „Überflieger“ umgelegt.

Um die neue Verkehrsführung einzurichten, steht teilweise in diesem Bereich des Autobahnkreuzes nur eine Fahrspur zur Verfügung. Nach dem Umbau werden zwei Fahrspuren auf der neuen Brücke in Betrieb genommen.

Die Verkehrsführung auf der A4. Foto: Straßen.NRW

Um die alte Behelfsbrücke abbauen und die Behelfsstützen abbrechen zu können, muss ebenfalls ab Donnerstag, 9 Uhr, bis Montag, 21. Dezember, 5 Uhr, die darunter verlaufende A544 von Aachen in Fahrtrichtung Köln gesperrt werden. Als Ersatz steht der zweispurige „Bypass“ rechts um den Überflieger herum für alle Fahrziele zur Verfügung. In Richtung Würselen ist die A544 ab Freitag, 9 Uhr, ebenfalls bis Montagmorgen gesperrt. Eine Umleitung in diese Fahrtrichtung erfolgt über die Anschlussstellen Aachen-Zentrum, Broichweiden und Brand.

Die A544-Teilstrecke zwischen dem Europaplatz und der Anschlussstelle Würselen kann hingegen wie gewohnt genutzt werden.

Die Verkehrsführung auf der A544. Foto: Straßen.NRW
(cs)