Heinsberg: Neue Toiletten in Heinsberger City geplant

Heinsberg: Neue Toiletten in Heinsberger City geplant

Sie ist anrüchig, ja stinkt den Mitgliedern des Bauausschusses sogar regelrecht zum Himmel - die öffentliche Toilettenanlage an der Heinsberger Weberstraße. Sie entspreche nicht mehr den hygienischen Bedürfnissen und sei in einem baulich unzureichenden Zustand.

Deshalb soll das etwas versteckt hinter Büchen liegende Bauwerk Bekanntschaft mit dem Bagger machen. An gleicher Stelle soll nun für etwa 98.000 Euro eine moderne Anlage entstehen, die laut erstem Beigeordneten Wolfgang Dieder über sich selbst reinigende Toilettenbrillen und eine automatische Bodenreinigung verfüge.

Birgit Ummelmann von den Grünen stimmte der Entscheidung des Bauausschusses allerdings nicht zu. Zwar sah sie ebenso wie die übrigen Mitglieder die Notwendigkeit einer Erneuerung ein, doch wünschte sie sich mehr Nähe zum Markt. Den Grund sah sie in der möglichen Nutzbarkeit bei größeren Events und der erhöhten Sicherheit.

Wolfgang Dieder wies jedoch darauf hin, dass es sich beim jetzigen Standort um den zentralsten Punkt in der City handele. Außerdem würden große musikalische Veranstaltungen die Kapazitäten der Anlage weit übersteigen, so dass ohnehin hierfür stets Toilettenwagen aufgestellt werden müssten.

Mehr von Aachener Nachrichten