Aachen: Neubau für die Städteregion wächst rasant

Aachen: Neubau für die Städteregion wächst rasant

Noch ist das Dach nicht aufgesetzt, und die Fenster sind noch längst nicht montiert. Doch seit einigen Wochen wächst der Neubau der Sparkasse Aachen, der für rund 20 Millionen Euro im Schatten des Städteregionshauses an der Kreuzung Zollern-/Bachstraße in Aachen entsteht und rund 300 Mitarbeitern der Städteregionsverwaltung Platz bieten wird, Stockwerk um Stockwerk rasant in den Himmel.

Mit der Baustelle ist Walter Mertens, der als Sparkassendirektor für den Zentralbereich Verwaltung für den Bau zuständig ist, zufrieden: „Natürlich gibt es das eine oder andere Problem. Doch wir liegen derzeit sehr gut im Zeitplan.”

Für Anfang Dezember ist das Richtfest geplant. Alle Beteiligten hoffen jetzt auf einen milden Winter. Denn ab Oktober 2011 sollen die Mitarbeiter der Städteregion in ihren Büros, die auf insgesamt rund 7000 Quadratmetern in fünf Geschossen verteilt sind, arbeiten.

Der Komplex integriert drei denkmalgeschützte Häuser aus der Gründerzeit an der Zollernstraße. Ebenerdig wird eine Filiale der Sparkasse einziehen. Das restliche Gebäude wird an die Städteregion vermietet, deren Verwaltungseinheiten stärker als bislang an der Zollernstraße konzentriert werden sollen.