Hückelhoven-Baal: Nach Brand müssen zehn Opfer ins Krankenhaus

Hückelhoven-Baal: Nach Brand müssen zehn Opfer ins Krankenhaus

Nach einem Brand bei der Firma Leeser an der Ottostraße im Industriegebiet Baal am Donnerstag mussten zehn Opfer mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Hückelhovener Feuerwehr mitteilte, wurde sie gegen 14.31 Uhr durch einen Brandmeldealarm in Kenntnis gesetzt. Aus ungeklärter Ursache war die Filteranlage einer Maschine in der Produktionshalle in Brand geraten, so stellte Einsatzleiter, Brandinspektor Norbert Houben, nach der ersten Erkundung fest.

Drei Trupps unter Atemschutz löschten das Feuer. Im Einsatz waren neben der Verwaltungsstaffel der Wehr auch der Zug drei (Baal, Rurich und Doveren) und die QVC-Werkswehr.

Nachdem mehrere Mitarbeiter über Atembeschwerden klagten, untersuchte der Notarzt 22 Werksangehörige, zehn mussten in umliegende Krankenhäuser eingewiesen werden.

Mehr von Aachener Nachrichten