Aachen: Musik aus ganz Europa zu Ehren Pat Cox

Aachen : Musik aus ganz Europa zu Ehren Pat Cox

Noch bis Donnerstag lockt das Programm der Karlspreisverleihung mit verschiedenen Veranstaltungen.

Dienstagabend spricht Dr. Mary Gerrison von der Universität York ab 18 Uhr über „Die Iren und Engländer am Hof Karls des Großen” im Kármán Auditorium, Eilfschornsteinstraße 15.

Im Anschluss wird Professor Brigitte Englisch, Universität Paderborn, einen Vortrag mit Titel „Zeitordnung für Europa. Alkuin und die Festschreibung der christlichen Zeitrechnung” halten.

Karlspreisträger Pat Cox hält morgen einen kurzen Vortrag in der RWTH. Ab 16 Uhr spricht er in englischer Sprache im Hörsaal Fo 4, Kármán Auditorium, zum Thema „Die Europawahlen 2004”. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Abends wird beim „Karlspreis Open Air” auf dem Katschhof gefeiert. Von 18 bis 19 Uhr spielt das Trio Seisiún auf Geige, Gitarre und Mandoline Irish Folk Music. Die Zuhörer werden mit flotten Trinkliedern und melancholischen Liebesliedern auf die Reise zur „Grünen Insel” geschickt.

Modernen Blues und Jazz kombinieren Jan & Jan ab 19.30 Uhr mit Volksmusik aus ihrer polnischen Heimat. Das Triska Ensemble spielt ab 21 Uhr einen Streifzug durch die großen Mitteleuropäischen EU-Beitrittsländer wie Ungarn und Tschechien.

Neben den musikalischen Genüssen gibt es Stände mit Literatur über Europa, Informationen der Aachener Städtepartnerschaftsvereine, der irischen Tourismuszentrale, sowie einen Europa-Info-Bus der EU-Komission und des EU-Parlaments.

Am Donnerstag, 20. Mai, wird das Open-Air fortgesetzt. Den deutschen Beitrag zum Open-Air Programm leistet die Big Band des Kaiser-Karls-Gymnasiums. Unter der Leitung von Christoph Kranz präsentieren die Schülerinnen und Schüler ab 12.30 Uhr ihr breites Repertoire.

Genau wie die gleichnamige Prinzessin aus der irischen Sage spielt auch die Schottin Deirdre Campbell-Shaw Harfe. Ab 14 Uhr wird sie auf ihrem Instrument eine Auswahl irischer und keltischer Lieder darbieten.

Jan & Jan treten ab 15.30 Uhr mit ihrer polnischen Musik auf, auch das Triska Ensemble ist ab 17 Uhr zu sehen. Flamenco Pur verspricht der spanische Kulturverein mit „Juventud Allegre” ab 18.30 Uhr. Der Abend schließt mit einem Auftritt von der irischen Folk Music Gruppe Seisiún um 20 Uhr.