Heinsberg-Karken: Motocross: Alle jagen Europameister Frank Jansen-Teitz

Heinsberg-Karken: Motocross: Alle jagen Europameister Frank Jansen-Teitz

Moto-Cross-Fahrer aus ganz Europa jagen Frank Jansen-Teitz aus Heinsberg-Karken. Der 31-jährige ist Europameister, und diesen Titel wollen ihm ein knappes Dutzend ernsthafter Konkurrenten abjagen. Am letzten Mai-Wochenende tritt er zum zweiten EM-Lauf der Saison in Dänemark an.

Beim ersten EM-Lauf in Frankreich lief es nicht optimal für ihn, unter Unwetter-Bedingungen waren die Sieger der drei Läufe eher ein Zufallsprodukt. Doch schon in Dänemark soll sich zeigen, wer um den Titel mitfahren kann.

Die lange Pause zwischen den beiden ersten Läufen um die IMBA-Europameisterschaft hat Jansen-Teitz genutzt, um an seinem Körper zu feilen und auch um seine neue 450er Suzuki perfekt abzustimmen. Dreimal hat er den EM-Titel schon gewonnen, in diesem Jahr will er zum vierten Mal Europameister werden. Bis zum September finden die EM-Läufe in ganz Europa statt.

„Die Kondition ist bei den harten Läufen ein entscheidender Faktor”, so der Amateur, der tagsüber sein Geld bei einem Abriss- und Bauunternehmen verdient. Jeden Abend wird trainiert, entweder für die Kondition oder die Fahrtechnik. „Europameister wird am Ende derjenige, der die ganze Saison über die konstanteste Leistung bringen kann”, glaubt Jansen-Teitz.

Seine große Stärke: Er kann bei nahezu allen Bodenverhältnissen den Speed seiner 450er Suzuki umsetzen. Eine weitere große Stärke ist sein Team, das auf Fehler am Fahrzeug lernen und sofort regieren kann.

Mehr von Aachener Nachrichten