1. Meinung

Kommentar zum Reiseverbot für Gütersloher: Sicher ist sicher

Kommentar zum Reiseverbot für Gütersloher : Sicher ist sicher

Die Menschen in den NRW-Kreisen Gütersloh und Warendorf trifft es extrem hart. Zwar sind die Infektionszahlen unter der Bevölkerung nach wie vor sehr gering, aber wegen des massenhaften Corona-Ausbruchs beim Schlachter Tönnies sind nun alle wieder in den Lockdown gegangen.

icehSr tis he.irsc eMhr co:hn Wre uz eginBn red renFei nirvreees l,liw tis unn in neiiegn nnsBeudnläedr umz üeeswunhrnctn sGta kreärtl w.endor Gtülseorher dun oeerrradnfW zu n,eis aelgnvtr dne nehcsnMe mi oenMtm eeigisn .ab

iDe ömgEpnur ebi end eerBnfoetfn ist ochvlanzh,ribeal rvo elml,a nenw amn ihcs fua eeni eeRsi getrfeu aht nud cnhti imneal sitoipv fau anoCro steetteg endorw st.i eloihGlcwh muss amn isdtrsnnäeV anbeh für eenj in end ,nloUreanisubgre ied sau oegrS vor riene unnee rtnAegusbiu sed risVu auf aleammxi iromgisRemnnkiiui sznete .nwlole Dsa aht tcshin tim ngiiutgmatsSrei uz ,nut sonenrd sti os seawt wei enei cilgheso awhbG.erfhrneea

ieHr eitgrf nnu da,s asw dei peseäininMtnriedtsr tim erd Kaeznlrni üfr dne llFa eehröh,rt eolarlk sezaelinnhfkonIt osselnhecsb .ebahn erOd nergaeu, was edi nrLedä eib lAaegn rlkeMe ehursztdcne .neonnkt oenVgrew rsgneübi RN.W