Kommentar zur Fusion von Mayerscher und Thalia: Retten, was zu retten ist

Kommentar zur Fusion von Mayerscher und Thalia : Retten, was zu retten ist

Nicht nur für Aachen ist die Nachricht ein Paukenschlag: Die ortsansässige, traditionsreiche Mayersche fusioniert mit Thalia zu einem neuen Buchhandelsgiganten. Die Branche erlebt den nächsten großen Schritt zur Konzentration, die als logische Konsequenz einer Entwicklung gesehen werden muss, die seit längerem zu beobachten und längst nicht abgeschlossen ist.

Im Wettbewerb mit weltweit agierenden Internetriesen wie Amazon scheint dem deutschen Buchhandel kaum eine andere Wahl zu bleiben, als mit Expansion und mit Zusammenschlüssen zu antworten. Retten, was zu retten ist, heißt die Devise in Zeiten einer massiven Onlinekonkurrenz, einer neuen Einkaufskultur und eines sich rasant ändernden Freizeit- und Leseverhaltens.

Tonangebend sind am Ende die großen Player, die den Massengeschmack nicht nur bedienen, sondern auch prägen: Mit palettenweise aufgebahrten Büchern, die wie Ramsch­artikel vermarktet werden, und anonymen Empfehlungen nach unbekannten Algorithmen. Motto: Wenn Sie das gelesen haben, wird Sie sicher auch jenes interessieren.

Auch Thalia und die Mayersche haben sich ja längst in diese Richtung bewegt. Wer wollte es ihnen verübeln, wenn Umsätze und Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen? Der Platz für die kleinen, aber feinen Nischenprodukte, für die überraschenden Neuentdeckungen, für die Querdenker und freien Geister aus den Werkstätten der No-Name-Verlage wird derweil immer knapper.

Noch gibt es sie, die vitale Buchlandschaft mit kundigen Verlegern und belesenen Händlern, die für ihre Kundschaft auf Entdeckungsreisen gehen, außergewöhnliche Lesetipps bereithalten und unbekannteren Autoren ein Forum geben.

Es liegt an uns, ob wir sie pflegen und gegen eine immer übermächtiger werdende Konkurrenz der Großen verteidigen wollen. Es wäre ein Versuch wert, sich mal wieder beim Buchhändler des Vertrauens nach einem „guten Buch“ zu erkundigen.

Mehr von Aachener Nachrichten