1. Meinung

Kommentar zum Abschuss von Wölfen: Die Ängste bleiben

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zum Abschuss von Wölfen : Die Ängste bleiben

Beim Thema Wolf ist das letzte Wort auch nach der Einigung zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium noch nicht gesprochen. Zum einen, weil allen Prognosen zufolge die Population weiter wachsen wird – und damit auch die Schäden für Viehhalter.

fuA aell äFlel nrwdee edi Ägestn rde grBüre ni dne teeonbreffn ,därnnueensldB in ennde der Wfol rmhevrte rt,ifattu delnlezient ßgerrö und ctnih rienlke re.dnwe

Zmu adrneen eabhn ied tlieegibtne otRsrsse niene irmsmKospo ufendgen, edr vor llema tieiinrrrAngasm knKcörle htcin ezuelentdni­refls knan. ,issewG sUtmeiwelrmninti celhuzS hta hisc gdarnfuu sde lthnefifnöce rkuDcs .bgeetw rbAe eid iiEunggn otflg wteire mde ensengrt rtnhcezAust dnu btelib tmadi lkar rethni mde ,küurzc was lKnecökr redgtroef ath. eeNur rittSe um nde Wofl tsi dhblase ni der orarwhstcnez- olintaiKo chnit .nelcasgueoshss

Es sti wr,ah dei Zlah dre eWflö ni thdDesuancl sit im ntomMe nohc lbustoa crübhseb;raau cahu boteenn edi heredönB, dsas sei ejden neneilezn nahc eiw rov auf mde imcSrh hbn.ae egoeVbrnu its brea breess sal ih l–een eine tvivänrpee r,leltonoK näabhgiung onv end sndreexteniie hfe,rnGae ürwde dne seeMnhnc ni nde uenen ilbGefe-tosneW elhctdiu mreh fe.nhle

ennD eid rgAnfuegu dnu dei nseÄ–gt  wnne lheelvtcii ahcu unr gletf– hü niseehcn hcalammn greörß zu neis sal eid eurFed rbeü dei krkRcheü red eireT in ied iinhhsemce l.erWäd