Glosse „Annes Welt“: Alljährliches Fest für Bürohengste

Glosse „Annes Welt“ : Alljährliches Fest für Bürohengste

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Bis zum Münsterplatz dringt die Beschallung vom Weihnachtsmarkt. Wer ist eigentlich diese Mary Kristmas, die da permanent besungen wird?

Ach, auch egal, vermutlich die Frau vom Lars. Der Weihnachtsmarkt, das „Rock am Ring“-Festival für Büro- und Bankangestellte, soll uns das Wartezimmer vor der Weihnacht versüßen. Alle Jahre wieder. Und immer läuft ein Besuch gleich ab. Zuerst denkt man, „wie schön, endlich wieder Weihnachtsmarkt“. Danach „Wow, fünf Euro für einen Glühwein“.

Und nach einer halben Stunde möchte ich dem Nächsten, der mich mit heißem Glühwein auf den Namen Oh-sorry-war-keine-Absicht tauft, eine reinhauen. Aber meist trinkt man dann doch lieber noch einen Glühwein oder swei Gühweih oder rei Lühwei. Also ich meist so lange, bis ich Filztaschen und -hüte als Winter-Accessoires für unverzichtbar halte.

Mehr von Aachener Nachrichten