Erkelenz: Mehr als die Hälfte der Kosten bereits gedeckt

Erkelenz: Mehr als die Hälfte der Kosten bereits gedeckt

Mit einem ersten Spatenstich feierte die Johanniter-Kindertagesstätte Erkelenz im Oestricher Kamp den offiziellen Beginn der Arbeiten am neuen Außengelände.

Nachdem im Dezember letzten Jahres der Rennfahrer Kenneth Heyer die Schirmherrschaft übernommen hat, ist das groß angelegte Projekt mit dem Ziel, das Außengelände der Kindertagesstätte in naturnahe Spiel-, Bewegungs- und Abenteuerräume für Kinder bis zu sechs Jahren zu verwandeln, deutlich in Fahrt gekommen.

Die aktuelle Spendensumme liegt bei über 34.000 Euro. Damit steht mehr als die Hälfte der geplanten Gesamtkosten zur Verfügung. Neben der Evangelischen Kirchengemeinde Erkelenz, der Kreissparkasse Heinsberg, der Walter und Elfriede Meyer-Stiftung, der Firma Sommer Baustatik, dem Architekt Viethen und der NVV AG haben der Förderverein der Einrichtung, Eltern, Großeltern und weitere Spender die Summe zusammengetragen.

Die ersten Abrissarbeiten zur Vorbereitung der neuen Anlagen wurden bereits durch die FIRMA Heyer und einige Väter und Teammitglieder durchgeführt und auf Präsentationswänden in der Kindertagesstätte dokumentiert. Im ersten Bauabschnitt, der im April beginnt, werden nun durch die beauftragte Natur- und Abenteuerschule Bergisch Gladbach die Seilpfade, ein Plattformhaus, ein Pfahlhaus, ein Stelzenweg und Hockertritte angelegt.

Zum Konzept des Projekts gehört, dass einzelne Arbeiten an Projekttagen mit Eltern, Team der Kindertagesstätte, Großeltern und Spendern in sozialen Aktionen durchgeführt werden. Das Konto für weitere Spenden lautet: Kontonummer 42 42, Projektnummer: CP01556102, Bankleitzahl 370 205 00, Bank für Sozialwirtschaft.

Mehr von Aachener Nachrichten