Kreis Heinsberg: „Mach Dir ein Bild vom Klima”

Kreis Heinsberg: „Mach Dir ein Bild vom Klima”

Das Klima ist das Thema des 40. Internationalen Jugendwettbewerbs der Genossenschaftsbanken. Rund 60 Lehrerinnen und Lehrer aus dem gesamten Kreisgebiet kamen auf Einladung der Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg in das Dienstleistungszentrum der Raiffeisenbank in Heinsberg, um sich bei der Auftaktveranstaltung über den Wettbewerb zu informieren.

„Mit dem Motto ,Mach Dir ein Bild vom Klima´ bieten wir Kindern und Jugendlichen einen Anlass, ihre Gedanken und Ideen zum Klima auf unserer Erde, zum Klimawandel und vor allem zum Klimaschutz kreativ auszudrücken.

Wir wollen das Bewusstsein schärfen, dass es auf jeden ankommt und dass jeder seinen eigenen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz leisten kann”, sagte Dr. Veit Luxem, Sprecher der Banken im Kreis Heinsberg, bei der Begrüßung.

Er stellte den Pädagogen Details zum Wettbewerb vor. Hintergrundinformationen bot der Vortrag von Jörg Adler, Direktor des Zoos in Münster. Er referierte zum Thema „Das Sterben der Frösche - der Klimawandel und seine Folgen für die Tierwelt.”

Beteiligen können sich Kinder und Jugendliche an der 40. Auflage von „Jugend creativ” in verschiedenen Bereichen: Bildgestaltung (für die Klassen 1 bis 13), Kurzfilm (für die Klassen 5 bis 13) und Quiz (für die Klassen 1 bis 9). „Du und das Klima!” lautet der Maltitel für die Grundschüler.

Für die Schüler der fünften bis neunten Klassen heißt es: „Dein Klima der Zukunft!” Die Oberstufenschüler sollen zum Thema „Deine Klimaschutz-Kampagne!” Stift und Pinsel oder die Videokamera zur Hand nehmen.

Eingereicht werden können gezeichnete oder gemalte Bilder, Collagen, Drucke, Fotomontagen oder am Computer angefertigte Arbeiten; im Kurzfilm-Wettbewerb können Beiträge mit einer Länge von bis zu zehn Minuten abgegeben werden.

Schirmherr des Wettbewerbs ist diesmal der Diplom-Meteorologe und Buchautor Sven Plöger. Als Partner konnte zudem die Heinz-Sielmann-Stiftung gewonnen werden, deren Leitsatz „Naturschutz als positive Lebensphilosophie” lautet. Fast 60Jahre lang berichtete Heinz Sielmann im Fernsehen über die Natur auf allen Kontinenten der Welt und schaffte es, auf diese Weise das Bewusstsein für die Bedeutung der Umwelt zu schärfen.

Dies ist auch Ziel des vorgestellten Wettbewerbs 2009/2010, der als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet wurde.

Darüber hinaus wird der Wettbewerb im Bereich Kurzfilm vom Bundesverband Jugend und Film (BJF) unterstützt. Der Verband engagiert sich seit 1970 für die Filminteressen von Kindern und Jugendlichen.

Mehr von Aachener Nachrichten