Kreis Düren: LVR: 3,5 Millionen Euro fließen in den Kreis

Kreis Düren: LVR: 3,5 Millionen Euro fließen in den Kreis

Mehr als 3,5 Millionen Euro hat der Landschaftsverband Rheinland (LVR) im vergangenen Jahr als Hilfe für blinde, stark sehbehinderte oder gehörlose Menschen im Kreis Düren gezahlt.

Knapp 1050 sinnesgeschädigte Menschen an der Rur erhielten diese Leistungen, die den behinderungsbedingten Mehraufwand ausgleichen sollen, gab der LVR am Donnerstag bekannt.

Sehbehinderte und gehörlose Menschen erhalten pauschal 77 Euro monatlich, das Blindengeld kann für Erwachsene, je nach Einzelfall, bis zu 600 Euro betragen. Die Zahl der Leistungsempfänger ist im Vergleich zum Vorjahr geringfügig gestiegen.

2010 haben rheinlandweit 30.500 Menschen mit Sinnesbehinderung Blinden- und Gehörlosengeld in Höhe von 92,5 Millionen Euro vom Landschaftsverband Rheinland erhalten.

Mehr von Aachener Nachrichten