Stolberg: Zuschüsse für Hilfsdienste sollen steigen

Stolberg : Zuschüsse für Hilfsdienste sollen steigen

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und der Sozialdienst katholischer Männer (SKM) bieten in Stolberg ein breit gefächertes Angebot an und das soll sich nun auszahlen.

Die Zuschüsse für die drei Träger der Sozialarbeit sollen ausgeweitet werden. 1998 hatten AWO, SkF und SKM zum letzten Mal eine Erhöhung der Zuschüsse beantragt und auch erhalten. Mittlerweile seien diese Summen allerdings nicht mehr ausreichend.

Der Zuschuss für die AWO soll von 8947,61 Euro auf 10.396,19 Euro erhöht werden. Der Sozialdienst katholischer Frauen erhielt bisher 28121,50 Euro und soll 39.197,66 Euro erhalten. Der Zuschuss für den Sozialdienst katholischer Männer soll von 17.895,22 Euro auf 25.320,12 Euro steigen.

Im Ausschuss für Soziales und Generationengerechtigkeit steht das Thema am heutigen Dienstag auf der Tagesordnung. Die Mitglieder des Ausschusses können Haupt- und Finanzausschuss und Rat die Anpassung der Zuschüsse empfehlen.

(se)