Stolberg-Zweifall: Zuerst geflüchtet, dann zum Unfallort zurück

Stolberg-Zweifall: Zuerst geflüchtet, dann zum Unfallort zurück

In Begleitung seiner Mutter kehrte ein zunächst von der Unfallstelle geflüchteter, 23-jähriger Pkw-Fahrer zurück. Er war am Sonntagabend gegen 23 Uhr auf der Kahlenbergstraße in Zweifall im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt.

Das Fahrzeug blieb mit ausgelösten Airbags quer zur Fahnbahn stehen. Der junge Mann blieb unverletzt. Einer Zeugin gegenüber, welche die Polizei verständigen wollte, stellte er sich sogar namentlich vor, entfernte sich dann aber mit dem Hinweis, keine Polizei zu benötigen.

Bei seiner späteren Rückkehr zur Unfallstelle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Der Gesamtschaden wird auf circa 2500 Euro geschätzt.

(red)