Woolworth hat geschlossen

Umbau läuft an : Bald ein völlig neues Gesicht an der Salmstraße

Sichtbar verringert sich bereits während der vergangenen Tage der deutlich reduzierte Warenbestand, kann letztlich konzentriert werden auf eine kleine Fläche rund um den Kassenbereich. Am Samstag gehen die letzten Schnäppchen über die Verkaufstheke von Woolworth an der Salmstraße.

Jetzt wird das Verkaufslokal nur noch leer geräumt. Es ist – rein optisch – das Ende der Filiale, die im August 1971 eröffnet worden war und sich anfangs über zwei Stockwerke erstreckte.

Wenn die Spuren der Vergangenheit beseitigt sind, werden von der Mitte des Monats an die Grundlagen für einen neuen Anfang im zeitgemäßen Gewand gelegt – im Inneren wie auch im Äußeren. Vor einigen Jahren hatte die Silavis GmbH mit Sitz in Dachau die Immobilie übernommen und ein neues Nutzungskonzept erarbeitet. Die Umsetzung ist längst angelaufen, wenn auch von der Salmstraße aus noch wenig wahrnehmbar. Wer vom Parkhaus Kupfermeisterstraße auf die frühere Fassade an der Bachseite blickt, erkennt die Vorbereitungen für eine 550 Quadratmeter Freifläche. Sie ermöglicht, dass die zukünftigen Wohnungen in den Obergeschossen mit Loggia oder Terrasse ausstaffiert werden können. In Abstimmung mit einem privaten, internationalen Betreiber entsteht im ersten Obergeschoss eine Intensivpflegestation mit zweimal neun Plätzen.

Die Rückfront Woolworth am Vichtbach ist aufgerissen; es entsteht eine begrünte Freifläche. Foto: Silavis GmbH

Auf der zweiten Etage bietet die Itertalklinik Seniorenzentrum GmbH der Partner für ein neues Angebot an barrierefreiem und betreutem Wohnen mit 15 Einheiten. Die meisten Wohnungen sind um 50 Quadratmeter groß, einige liegen um 70 Quadratmeter und werden als Angebot für Paare verstanden.

Dort, wo früher die Heizzentrale war, entstehen in einer neuen dritten Etage neun Wohnungen zwischen 50 und 70 Quadratmeter zum Mieten oder Kaufen, so Dr. Carl August Günther. Der Leiter der Stolberger Silavis-Niederlassung ist erst einmal fokussiert auf den Umbau. Ab Juni soll Woolworth seine neuen Verkaufsräume einrichten können; eine Eröffnung ist für den Sommer angekündigt. Im Herbst soll das benachbarte Lebensmittelgeschäft die an der Rückfront erweiterten Geschäftsräume übernehmen können. Aber bereits in Kürze wird man an der Salmstraße mehr von den Arbeiten wahrnehmen können, die dem Woolworth-Gebäude ein völlig neues Gesicht verleihen werden.

Mehr von Aachener Nachrichten