Stolberg: Willibert Kunkel und die NPD treten zur Wahl an

Stolberg: Willibert Kunkel und die NPD treten zur Wahl an

Bei den Kommunalwahlen am 25. Mai wird die NPD mit Kandidaten in allen 22 Wahlbezirken antreten. Das erklärte am Donnerstag Willibert Kunkel. Das Ratsmitglied wird sich außerdem als Bürgermeister-Kandidat bewerben und führte die Reserveliste für den Stadtrat vor Ralf Engels, Jörg Stengele und Sabrina Kunkel an.

Die Kandidanten seien auf einer Mitgliederversammlung am 14. Februar gewählt worden. In den Wahlbezirken bewerben sich demnach: 01 Atsch Sabrina Kunkel; 02 Atsch Ralf Engels; 03 Velau/Steinfurt Christian Hassler; 04 Unterstolberg Anneliese Gier; 05 Donnerberg Erwin Heinen; 06 Donnerberg Lore Fischer; 07 Donnerberg Jörg Stengele; 08 Donnerberg Ralf Christoph Költer; 09 Gressenich/Schevenhütte Peter Schaly; 10 Mausbach/Werth Josef Lauter; 11 Mausbach Ramona Koch; 12 Vicht Bernd Wittland, 13 Zweifall Jacqueline Koch, 14 Breinig/Venwegen Johannes Umlauf, 15 Breinig Manuel Moers, 16 Breinig/Breinigerberg Diana Ramli-Mohr, 17 Büsbach/Dorff Ingeborg Engels, 18 Büsbacher Günther Weinand, 19 Büsbach/Liester Roland Weinand, 20 Liester Brigitte Kunkel, 21 Münsterbusch Willibert Kunkel, 22 Münsterbusch Jacob Verken.

Bei den Kommunalwahlen 2009 hatte die NPD mit 527 Stimmen (2,22 Prozent) ein Ratsmandat erringen können. 2004 kam sie mit 711 Stimmen (3,0 ) auf zwei Sitze und bildete mit einem Ratsvertreter der DVU (282/ 1,2) eine gemeinsame Fraktion. Als Bürgermeisterkandidat hatte vor fünf Jahren Willibert Kunkel 1,61 Prozent bei 366 Stimmen erhalten. Im Jahre 2004 war er auf 622 Stimmen (2,61 Prozent) gekommen. Die Stadt bestätigte die fristgerechte Einreichung der Wahlvorschläge.

(-jül-)