1. Lokales
  2. Stolberg

31. Schüler-Theater-Festival : Wenn Träume auf der Bühne erlebbar werden

31. Schüler-Theater-Festival : Wenn Träume auf der Bühne erlebbar werden

Das 31. Schüler-Theater-Festival steht unter dem Motto „Träume in der Kupferstadt“. Die Organisatoren wünschen sich progressive Darbietungen und Visionen der Kupferstädter Jugend.

Visionen, Wünsche, Hoffnungen – die Zukunft gehört der Jugend. Welche Träume haben die jungen Kupferstädter? Für Stolberg, für sich, für die große weite Welt? Träumen ist erlaubt: Träumen bedeutet Fantasie, Mut, Grenzen überschreiten.

Deshalb haben sich die Organisatoren des 31. Schüler-Theater-Festivals für das Motto „Träume in der Kupferstadt!“ entschieden. Besonders gewürdigt werden Darbietungen, die in außerordentlichem Maße Träume erlebbar machen und sich nicht unbedingt an altbewährte Konventionen halten, sondern Visionen der jungen Kupferstädter präsentieren. Am Ende erhält die Gruppe, die die „fantasiereichsten Träume“ zeigt, die Chance, ihr Stück in einem besonderen Rahmen zu zeigen.

Die Rahmenbedingungen des Festivals als Teil des städtischen Kulturprogramms sind wie gewohnt. Alle Kinder- und Jugendgruppen, die etwas auf der Bühne aufführen, können sich beteiligen – auch Gruppen von außerhalb, sofern sie in Stolberg aufführen. Frei wählbar ist der Termin der Aufführung vom 15. Mai bis zum Start der Sommerferien am 28. Juni. Zur Verfügung stehen – meist kostenfrei – städtische Räume wie etwa der Theatersaal im Kulturzentrum Frankental; auch Schulaulen können für die Aufführungen genutzt werden. Bewährt haben sich Gemeinschaftsaufführungen, bei denen sich Gruppen gegenseitig ergänzt haben. Jede Gruppe wird mit bis zu 200 Euro finanziell unterstützt, der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Anmeldungen sind bis zum 31. März möglich bei: Max Krieger Kulturmanagement, Kolpingstraße 48, 52249 Eschweiler, Telefon: 02403/4944, E-Mail: manuel.hauck@maxkrieger.de.