Stolberg: Weniger Arbeitslose im April gemeldet

Stolberg : Weniger Arbeitslose im April gemeldet

Die Eckwerte des Arbeitsmarktes aus dem Bereich der Agentur für Arbeit Aachen — Düren - Geschäftsstellenbezirk Stolberg für den April 2018 stellen sich wie folgt dar:

Die Arbeitslosigkeit hat sich von März auf April um 101 auf 2517 Personen verringert. Das waren 274 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im April 8,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,4 Prozent. Dabei meldeten sich 468 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 44 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 570 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+ 92). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2072 Arbeitslosmeldungen, die Veränderung zum Vorjahreszeitraum ist nur gering (+ vier); dem gegenüber stehen 2100 Abmeldungen von Arbeitslosen (+ 210).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im April um 28 Stellen auf 446 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 23 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im April 79 neue Arbeitsstellen, vier mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 337 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 47.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB II von März auf April um 72 auf 1861 Personen verringert. Das waren 271 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im April 6,2 Prozent (2017: 7,2 Prozent). Dabei meldeten sich 266 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 35 weniger als vor einem Jahr. Zugleich fanden 345 Personen einen Job, 72 mehr als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 1126 Arbeitslosmeldungen, ein Minus von zehn im Vergleich zu 2017. Dem stehen 1270 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (+ 206).